Noom: Die Abnehm-App für’s Smartphone

2 Jul

Screenshot von Homepage

Heute möchten wir euch ein tolles Abnehm-App für’s eigene Smartphones vorstellen. Kalorien zählen und zu viel essen ist sowas von 2001! Ich habe mehrere Monate „Noom“ getestet und habe so ganz einfach ohne großen Aufwand innerhalb von 2 Monaten insgesamt 6 Kilo verloren.

Wozu ein Abnehm-App?

Wer schon mal Kalorien gezählt hat, der weiß wie lästig diese Angelegenheit ist. Ständig muss man drauf achten und sich irgendwo notieren, wie viel Kalorien man gerade zu sich genommen hat. Mit „Noom“ wird dies jedoch zu einem Kinderspiel. Hat man seine Ziele definiert, zeigt Noom an, wie viele Kalorien man am Tag zu sich nehmen kann. Wenn man etwas gegessen hat, wählt man ganz einfach aus der Liste die Malhzeit aus und die Größe der Portion. Noom berechnet automatisch die Kalorien und zieht diese von der Tagesmenge ab. So weiß man dann z.B. wie viel man noch am selben Tag zu sich nehmen darf.

Ich finde diese Funktion wirklich klasse, da mir diese sehr viel Zeit und Stress erspart hat. Auf einen Blick konnte ich dann nun sehen, wie viel ich schon gegessen habe und wie viel ich noch essen darf. Oft hatte ich das Problem, dass ich schnell vergaß, was ich eigentlich zuvor gegessen habe. Mit Noom passierte mir das nicht mehr 🙂

Mit der richtigen Einstellung zum Wunschgewicht

Bei dem Abnehm-App kann man auch einstellen wie oft man ins Fitnessstudio oder z.B. zum Fußballtraining geht. Die App weiß dann automatisch, wie viel Kalorien man z.B. bei 0,5 Stunden Training verbraucht hat. So wurde dies in die Berechnung der max. Kalorienzahl einkalkuliert. Gibt man z.B. an, dass man pro Woche 1kg abnehmen möchte und 3 Mal die Woche trainiert, sagte Noom, dass ich 1400 kcal zu mir nehmen darf. Habe ich dann eingestellt, dass ich mehr als 0,7 kg pro Woche abnehmen will, durfte ich natürlich noch weniger Kalorien zu mir nehmen.

Fazit

Mit dem Abnehm-App für mein Smartphone habe ich es tatsächlich innerhalb von zwei Wochen geschafft insgesamt 6 Kilo abzunehmen!! Das hätte ich mir vorher nicht träumen lassen können, da ich ziemlich gerne Süßigkeiten essen und schnell den Überblick verliere, was ich schon alles gegessen habe. Aus zwei Bananen wurde plötzlich nur eine Banane. Oder aus zwei Joghurts wurden nur einer. Mit Noom hatte ich ständig meinen Trainings- und Speiseplan im Blick. Wer gesund abnehmen möchte, dem kann ich die Abnehm-App für das Smartphone nur empfehlen.

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

One Response to “Noom: Die Abnehm-App für’s Smartphone”

  1. Starting-Sportler 3. Juli 2012 at 10:40 #

    Ja, in der Tat eine interessante und vor allem lohnenswerte Sache. Gerade für eine regelmäßige Überwachung der persönlichen Lernziele halte ich die „tragbaren Pläne“ für eine wunderbare Erfindung. Allerdings hab ich gerade mal geschaut und festgestellt, dass es das nur für das Android gibt. Kennen Sie vielleicht auch eine Alternative für das iPhone, sprich iOS?

    Vielleicht nutzt ja mal der ein odere andere Leser hier die Möglichkeit, seine ganz persönliche Lieblings-Abnehm-App hier mit zu posten, damit wir ein paar Ideen sammeln können. Würde mich freuen!

Leave a Reply