Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt und dauerhaften Verzicht

11 Feb

Bis ins hohe Alter möglichst schlank zu bleiben ist der Wunsch vieler Menschen, da sich Übergewicht begünstigend für die Entstehung vieler Krankheiten auswirken kann. Radikale Diäten möchten viele aber nicht durchziehen, weil sie den Jo-Jo-Effekt fürchten und kraftaufreibenden Ausdauersport können und möchten viele Menschen aufgrund des Alters oder Rückenschäden nicht betreiben.

Es gibt jedoch die Möglichkeit mit einer einfachen Diät, bei der es sich eigentlich gar nicht um eine Diät handelt, sondern eher um eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten, sein Gewicht zu reduzieren, sich wohler zu fühlen und vor allem sein Gewicht auch zu halten. Der Nachteil und eben auch der Grund warum viele Diäten nicht über längerem Zeitraum durchgehalten werden, ist das sie fast immer einen dauerhaften Verzicht beinhalten. Doch wer möchte gerne immer auf Dinge verzichten die er gerne isst?

Zuerst sollte man sich einen Plan machen mit den Speisen die man gern isst und diese in kohlenhydrathaltig und kohlenhydratfrei sortieren. Diese Speisen sollte man dann so kombinieren dass an bestimmten Tagen beim Mittagessen keine Kohlenhydrate zu sich genommen werden, während am darauffolgenden Tag kohlenhydrathaltig gegessen werden darf. So gibt es dann z.B. am Tag 1 gedünstetes Gemüse mit Putenfleisch und am Tag 2 Gulasch mit Nudeln und dann immer weiter im Wechsel Kohlenhydratfrei /Kohlenhydrathaltig.

So verzichtet man nicht komplett auf die Zufuhr von Kohlenhydraten, sondern halbiert nur den wöchentlichen Konsum.  Fleisch sollte möglichst ohne Öl und wenn dann höchstens mit Olivenöl gebraten werden und nicht vergessen sollte man, das paniertes Fleisch durch die Panade Kohlenhydrate enthält. Leckere Rezepte zur abwechslungsreichen und kohlenhydratreduzierten oder kohlenhydratfreien Ernährung und Gesundheitstipps findet man in imGesundheitsforum im Internet.

Möchte man auf Kaffee oder Tee nicht verzichten, dann sollte man diesen lieber mit etwas Zucker süßen, anstatt auf die Süßstoff-Lüge hereinzufallen, denn Süßstoff hat zwar weniger Kalorien doch er verstärkt das Hungergefühl wodurch dann halt mehr und öfter gegessen wird. An Kaltgetränke sollte nur noch Mineralwasser getrunken werden, denn Säfte oder Eistee sind oft versteckte Dickmacher.

Alkohol sollte nur sehr wenig getrunken werden und wenn dann eher Wein anstatt Bier. Auf Knabberei braucht man nicht komplett zu verzichten, doch man sollte diese nur in geringen Mengen verzehren, was bedeutet dass man keinesfalls eine Tüte Chips an einem Abend leeren, sondern sich die Tüte vorab in mehrere Portionen aufteilen sollte.

Sofern es gesundheitlich möglich ist, sollte man an 2-3 Tagen in der Woche mal eine Stunde Radfahren, Schwimmen oder sonstigen leichten Sport machen.

Beherzigt man diese kleinen Tipps, schafft man es auf Dauer langsam Schritt für Schritt Gewicht zu verlieren, sich von der Fitness her einfach wohler zu fühlen und vor allem sein Gewicht auch langfristig zu halten.

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

No comments yet

Leave a Reply