Entschlackung – geschichtlicher Abriss & Definition

12 Okt

Ayurvedische Öllampe

Während die Ayurveda-Heilkunst im indischen Sprachraum den Begriff der Entschlackung bereits seit dutzenden Generationen kennt, kamen die westlichen Gesellschaften zuerst im 19. Jahrhundert mit dem Phänomen in Berührung. Als Auslöser lassen sich die Abwasser-Systeme betrachten, die seit Beginn der Industrialisierung in großen Städten angelegt wurden. Mediziner vermuteten, dass Giftstoffe in den Körper gelangen und sich zum Beispiel im Darm festsetzen.

Insbesondere in tierischen Erzeugnissen, aber auch in Weißmehl-Produkten finden sich zahlreiche Säuren, die sich im Gewebe ablagern und dem Organismus auf Dauer erheblich schaden. Teilweise entschlacken die Nieren selbst und scheiden Salpeter-, Gerb-, Kohlensäure & Co. über den Urin aus – jedoch verbleibt ein nicht unerheblicher Teil im Körper. Besonders findige Personen denken sich eine simple Lösung aus und entdecken das Fasten für sich.

Zwar lässt sich der Körper durchaus mit einem Fastenmonat entschlacken, jedoch muss der Mensch dahinter auf eine Reihe von Lebensmitteln verzichten. Zudem hält nicht jeder das Fasten durch, vor allem ältere und bereits gesundheitlich gestörte Menschen entscheiden sich idealerweise für andere Lösungen und Produkte für Entschlackung.

Entschlackungs-Kuren für mehr Wohlbefinden

Online findet sich eine Vielzahl verschiedener Angebote, die Entschlackungs-Kuren und ähnliches feilbieten. Regenwald-Tee, Entschlackungs-Pulver und Twister befinden sich meist im Paket und reichen für einen Zeitraum von etwa zwei Monaten vollends aus. Alternativ zum bitteren Tee lässt sich das Pulver oft mit Genussmitteln wie Saft oder Milch vermischen – auf diese Weise verkommt die Entschlackung nicht zum leidigen Vorhaben am frühen Morgen bzw. späten Abend.

Dass die Entschlackungs-Kur nach nur wenigen Wochen erste Erfolge zeigt, beweisen nicht zuletzt die Zuschriften von zufriedenen Kunden. Auch wenn die westliche Medizin teilweise noch über die Wirksamkeit der Entschlackung streitet, gehört die Kur zum festen Bestandteil vieler alternativer Behandlungs-Methoden – und wer sich nach Produkt-Anwendung und kurzer Zeit auffallend besser fühlt, kann nicht irren.

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

No comments yet

Leave a Reply