Mit dem Bootstrailer gegen die Frühjahrsmüdigkeit

3 Mai

Langsam wird es wärmer, der Himmel ist häufiger mal strahlend blau und bisweilen ziehen kleine Wölkchen dahin. Der Sommer naht mit großen Schritten und mit ihm die Bikini-Saison. Langsam wird es eng mit den Fettpölsterchen und so manch einer hat sich sicherlich schon längst vorgenommen, das Körperfett ein wenig oder sogar drastisch zu reduzieren.

Wenn da nur nicht der innere Schweinehund wäre! Ein guter Trick dagegen ist, sich sportlich so zu betätigen, dass es nicht Krampfiges hat, sondern Spaß macht. Am besten schnappt man sich ein paar Freunde, packt die Badesachen ein, lädt ein Boot auf einenBootstrailer und eilt gen Wasser. Denn die richtig Hartgesottenen gehen auch jetzt schon schwimmen. Allerdings sollte es sich dabei nicht um neckische Planscherei handelt (obwohl auch dafür Zeit sein muss), sondern um ernsthafte Schwimmzüge, mindestens eine halbe Stunde, besser noch länger. Natürlich muss man nicht umständlich einenBootsanhänger beladen und zu einem See fahren. Denn wenn man ein Schwimmbad in der Nähe hat, kann man natürlich auch dort seine Schwimmzüge absolvieren.

Wichtig dabei ist aber auch hier, dass man ernsthaftes Interesse an der Fettverbrennung hat und bereit ist, das selbst auferlegte Training durchzuhalten. Da man sich beim Schwimmen im Wasser befindet, merkt man nur selten, dass man eine anstrengende und schweißtreibende Tätigkeit ausübt. Deshalb sollte man immer darauf achten, dem Körper genügend Wasser zuzuführen. Das heißt: viel trinken. Zwischendurch kann man sich gerne mal einen Sprung vom Dreimeterbrett gönnen oder eine kleine Rutschpartie. Aber danach sollte man wieder zum Training zurückkehren. Denn halbherzig wird das nichts mit dem Abnehmen.

Zusätzlich ist es auch ratsam, auf die Ernährung zu achten. Denn eine gesunde Ernährung ist meistens schon die halbe Miete auf dem Weg zum Normal- oder gar Idealgewicht. Das heißt nicht, dass man nicht mal einen Burger oder ein Eis essen darf. Aber es sollte nicht zur Regel werden. Lieber mal einen Salat oder einen Apfel. Auch ein paar Mandeln haben schon gute Dienste geleistet. Durchhalten ist die Devise – denn belohnt wird man bestimmt!

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

No comments yet

Leave a Reply