Muskelaufbau ohne Geräte?

20 Mai

578838_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Grundsätzlich ist es so, daß alle Muskelgruppen ohne spezielle Trainingsgeräte aufgebaut werden können. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, daß die geeigneten Übungen, welche beispielsweise als sogenannte Bauch-Beine-Po Programme enorm wirksam sind, intensiv und konsequent ausgeführt werden sollen. Optimal ist es, wenn diese Übungen durch eine professionelle Begleitung betreut werden, was die Grundlage darstellt, daß die richtige Übungsausführung gewährleistet werden kann und außerdem die Motivation verbessert wird.

Muskelaufbau ohne Geräte sollte zudem unterstützt werden durch kontinuierlich von Muskeln zu bewerkstelligende Kraftbereitstellungen, einen unmittelbaren Aufbau des Muskels durch Krafttraining und das Trainieren der Kraftausdauer. Diese Aspekte werden unter der Bezeichnung Muskelaufbautraining zusammen gefasst. Ein Muskelaufbau ohne Geräte ist zudem durch die Einnahme von muskelaufbauenden Nahrungsergänzungsstoffen möglich, wie etwa Creatin , welche innerhalb der speziellen sinnvollen Ernährung beim Sport umgesetzt wird. Muskelaufbau ohne Geräte kann zusätzlich durch die ausreichende Regeneration unterstützt werden. Alle genannten Faktoren sollten in einer Einheit gesehen werden und sind in entsprechender Kombination geeignet, um einen Muskelaufbau ohne Geräte zu erreichen. Die Regenerationsphase ist wichtig, da Muskeln nach der Anstrengung Erholung benötigen und die Mobilisierung neuer Kraftreserven im Organismus erfolgen kann. Für den Muskelaufbau ohne Hilfsmittel ist es grundlegend, daß jedes einzelne Trainingsmodul immer nur eine Gruppe von Muskeln beanspruchen soll. Diese werden durch die kleineren Muskelgruppen erweitert. Geeignet sind für die Brustmuskeln beispielsweise Liegestütze, für den Rücken Klimmzüge, die Beine und den Bauch die Situps und Kniebeugen unter etwa 10 bis 12 maligen Wiederholungen. Abnehmen und Muskelaufbau gleichzeitig ist übrigens eine echte Kunst!

Produkte zum Muskelaufbau und Abnehmen

Wer die Muskeln seines Körpers gezielt stärken und hierbei einen ansehnlichen Definitionsgrad zu einem niedrigen Körperfettanteil erreichen möchte, der kommt in der Regel nicht ohne den Einsatz von professionellen Muskelaufbau Produkten aus. Professionelle Trainingsergänzungsmittel dieser Art werden nicht nur von sämtlichen Experten der BB-Szene empfohlen und verwendet, sondern erhöhen nachweislich die Effektivität des täglichen Trainings. Die gezielte Einnahme dieser Produkte sorgt schon innerhalb von kürzester Zeit für einen ansehnlichen Muskelaufbau, ohne dabei eine parallele Gewichtsreduktion auszuschließen. Im Klartext bedeutet dies, dass jeder trainierende Sportler, der denkt er hätte etwas zu viel auf den Hüften, nahezu zeitgleich an Muskeln gewinnen und an Fett verlieren kann. Das Ergebnis ist ein absolut durchtrainierter Körper, ein niedriger Körperfettanteil und somit jede Menge fettfreie Muskelmasse.

Und? Geraten Sie bei diesen Beschreibungen Ihres zukünftigen Körpers auch schon ins Schwärmen? Dann sollten Sie sich jedoch beruhigen, denn dass ist erst der Anfang! Bei der passenden Ernährung, einem harten Trainingsplan und einer disziplinierten Einhaltung von Ruhepausen, haben Sie die Möglichkeit Ihren kompletten Körper umzuformen. Alle Ihre Vorstellungen und Wünsche vom Traumkörper können somit auch zeitnah realisiert werden, sofern Sie stets fair zu sich sind und keine „Wunder“ von Heute auf Morgen erwarten. Ihr Training müssen Sie dabei stets mit hoher Disziplin und großer Anstrengung durchziehen und auch die zum Muskelaufbau notwendigen Ruhepausen müssen Sie Ihrem Körper dringend gönnen. Sollten Sie sich nicht an diese elementaren Fitnessregeln halten, dann kann natürlich auch die Einnahme der Muskelaufbau Produkte keine einschlägigen Verbesserungen erzielen, trainieren Sie jedoch mit Sinn und Verstand, dann sind Ihnen ansehnliche Erfolge innerhalb von kurzer Zeit garantiert.

Produkte für einen schnelleren und effektiveren Muskelaufbau sind im herkömmlichen Fitnesshandel erhältlich und können in den unterschiedlichsten Preisklassen erworben werden. Häufig kann der trainierende Fitnesssportler auch seine Geschmacks- und Ernährungsvorlieben mit entscheiden lassen, da die Produkte in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Wenn Sie nun an der Einnahme derartiger Trainingsergänzungsmittel interessiert sind? Dann sollten Sie gar nicht lange warten und einfach eines der zahlreichen angebotenen Produkte testen. Sie werden sich sicherlich wundern und Ihr Bizeps wird es Ihnen danken!

Bildquellenangabe: Rainer Sturm  / pixelio.de

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

2 Responses to “Muskelaufbau ohne Geräte?”

  1. Sport-Spezi 6. Juni 2012 at 12:49 #

    Naja, ich weiß nicht. Bauch-Beine-Po anstelle von Geräten ist ja vielleicht eine feine Sache. Aber aus meiner Erfahrung heraus macht es – wie so oft – der Mix.

    Gerade durch die zusätzliche Stärkung der Muskulatur auf z.B. einem Cross-Trainer wird für den Körper auch viel erreicht. Am besten, immer schön alles miteinander kombinieren. Dann wird jeder Körper mit der Zeit sportlicher (sofern denn auch die Ernährung entsprechend angepasst wird…).

    Ach, und was die Shakes betrifft: Ist mir doch immer etwas zu einseitig. Hier lohnt sich viel mehr ein ausgeklügelter Ernährungsplan. Gesund abnehmen sollte nämlich jeder beherzigen!

  2. Muskel-Willi 15. Juni 2012 at 09:50 #

    Von den ganzen Sportshakes halte ich absolut nichts. Das ist doch nur Marketing-Augenwischerei. Eine Ausgewogene Ernährung gepaart mit regelmäßig Sport reicht vollkommen aus. Dann kommen die Muskeln auch von ganz alleine!

Leave a Reply